Wie würdest du Geburt erleben wollen…

 …wenn du frei wärst von allen Bildern, die sich im Laufe deines Lebens in deinen Kopf eingepflanzt haben?

…wenn du als Kind schon hättest miterleben dürfen, dass Babys ganz natürlich gesund geboren werden.

…wenn dir jemand gesagt hätte, dass Gebären das unbeschreiblich schönste und hingebungsvollste Erlebnis im Leben einer Frau ist?

Würdest du dich dabei in einem Krankenhaus sehen, gebunden an medizinische Geräte? Oder würde dein Baby behutsam und friedlich in den Händen seiner Schöpferin empfangen werden? Ich möchte dir eine kleine Geschichte erzählen, was mich dazu bewogen hat, all diese Fragen zu stellen.

Als meine beste Freundin, eine sehr selbstbewusste, starke Frau, unter ihrer ersten Geburt mit ihrem Baby in einer renommierten Klinik gröbste körperliche Gewalt erfuhr, stellte ich mir erstmals die Frage: So soll Geburt gehen? Bei der ausführlichen Schilderung ihrer Erlebnisse wurde mir nicht nur schlecht, sondern ich empfand tiefe Traurigkeit und Wut. Nicht nur sie, auch ihr Mann war hochtraumatisiert und er wollte von nun an keine zweite Geburt mehr miterleben. Als sie zwei Jahre darauf erneut schwanger wurden, planten sie einen Kaiserschnitt.

Was hat diese erste Geburtserfahrung mit ihr als Frau, als Mutter, als Mensch kaputt gemacht?
Was hat diese Erfahrung mit ihm als Mann, als Vater, als Mensch nur gemacht?

Wenige Monate später wurde ich selbst zum ersten Mal schwanger. Diese Geschichte ließ mich nicht mehr los und ich begann, mich intensiv mit der natürlichen Geburt einer Frau zu beschäftigen. Dank unzähliger Bücher, einem online Geburtsvorbereitungskurs, vielen positiven Erfahrungsberichten und der Begleitung einer Hebamme während meiner 1. Schwangerschaft kam ich zu der Erkenntnis, dass die Weisheit und die Fähigkeit, ein Baby zu gebären, allein in mir steckt.

Somit verabschiedete ich mich etwa 4 Wochen, bevor mein erstes Kind geboren wurde, von allen äußeren Einflüssen, die meine Geburt stören könnten und ließ mich voll und ganz auf den heiligen Prozess ein. Ich ließ Geburt durch mich geschehen. Einfach so. In Vertrauen. Ohne medizinische Begleitung. Nur im Beisein meines Partners, der mir einen störungsfreien Raum zum Gebären hielt und mich körperlich in der Austreibungsphase unterstützte.

Ich durfte wahre Schöpferkraft drei Mal am eigenen Leib erfahren. Das waren die faszinierendsten und urgewaltigsten Erlebnisse, die ich mit Worten nicht beschreiben kann. Aber ich weiß, dass diese natürliche Gebärfähigkeit jeder gesunden Frau gegeben ist. Die meisten haben lediglich die Verbindung zu sich und ihr Selbstvertrauen verloren.

Ich wünsche mir, dass Frauen wieder schöne Geburtsgeschichten schreiben. Dazu braucht es mutige Frauen, die über ihren Körper und ihren Geist selbst bestimmen und sich die richtigen Fragen stellen. Der allererste Schritt beginnt damit, uns als Schöpferinnen dieser Erde zu begreifen, ohne die menschliches Leben nicht möglich ist und uns bzw. Mutter Natur bedingungsloses Vertrauen zu schenken.

Deine Romy

Visionboard zur Geburt für 0,00€

Erhalte meine handgefertigte Übersicht zur Vorbereitung einer selbstbestimmten Geburt als Geschenk. Trage dich dazu hier ein:

Deine Daten sind bei mir gem. DSGVO sicher. Nach der Anmeldung bekommst Du regelmäßig Neuigkeiten von mir. Selbstverständlich kannst Du Dich jederzeit abmelden. Lies unsere Datenschutzerklärung für weitere Informationen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

19 + 7 =